Dr. jur. Friedrich Wilhelm Schwöbbermeyer


Zugelassen bei der
Rechtsanwaltskammer Hamm (Westf.)

 

Geboren am 02.03.1959 in Bad Rothenfelde


Beruflicher Werdegang

1980 - 1987 Einstufige Juristenausbildung an der Universität Bielefeld (Abschluss: Assessorexamen)
1987 - 1990 Mitarbeiter der Rechtsanwälte beim Bundesgerichtshof Prof. Dr. Brandner und Dr. Kummer in Ettlingen (bei Karlsruhe)
1988 Zulassung als Rechtsanwalt beim Amtsgericht und Landgericht Karlsruhe
1990 - 2000 Mitarbeiter des Rechtsanwalts beim Bundesgerichtshof Dr. Hermann Kroitzsch in Karlsruhe
2001 Niederlassung als Rechtsanwalt in Halle (Westf.)

Schwerpunkte

  • Allgemeines Zivilrecht (einschließlich Arbeits- und Gesellschaftsrecht)
  • Schaden- und Haftpflichtrecht (einschließlich Arzthaftungsrecht)
  • Bau- und Grundstücksrecht

 

 

 


Veröffentlichungen

Die Bedeutung der "Salvatorischen Klausel" in revisiblen Berufungsurteilen

in: NJW 1990, S. 1451 ff.


Die Zulassungsrevision - Ausweg oder Ende

in: Anwaltsblatt 1992. 15 ff.


Juristisches Denken und Kreativität

in: ZRP 2001, S. 571 ff.


Rechtsgewinnung im gesetzlich ungeregelten Raum

(Dissertation) 2002


Rezeption der Rhetorik

in: ZRP 2007, S. 66


Der Tunnelblick aus dem Elfenbeinturm

in: NJW Heft 34/2011, S. 14


Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.